Ärzte Zeitung, 02.07.2007

Am rosa Strand sind Männer tabu

Mit dem Anmache-Stress am Strand ist jetzt im italienischen Badeort Riccione Schluss. Findige Geschäftsleute haben dort den "rosa Strand" ins Leben gerufen - und als eiserne Regel in diesem Frauen-Paradies gilt: "Männer müssen draußen bleiben".

Der Strand Nummer 134 unweit von Rimini bietet alles, was weibliche Herzen höher schlagen lässt, von Fitness-Kursen über Schönheitskuren bis hin zum leckeren Diät-Essen.

Alles ist Rosa - so auch das unzweideutige Schild am Eingang, auf dem das Bild eines männlichen Schönlings im Badeanzug fett in zartem Pink durchgestrichen ist. Die einzigen Männer, die Zutritt zum rosa Paradies haben, sind Friseur Diego und ein Rettungsschwimmer. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »