Ärzte Zeitung, 04.07.2007

Wie machen es schwule Igel?

Schwule Grauwal-Männchen beim Liebesspiel und lesbische Schimpansen-Damen präsentiert das Naturhistorische Museum in einer Schau in Oslo.

"Wider die Natur?" heißt die Ausstellung über tierische Homosexualität. "Gleichgeschlechtliche Liebe ist unter mehr als 1500 Tierarten nachgewiesen. Die Wissenschaft hat das nur früher immer schamhaft verschwiegen", sagt einer der Kuratoren.

Es sei eindeutig, dass viele Tiere Spaß am Sex hätten. Junge Besucher stellten vor allem technische Fragen: "Wie machen es die schwulen Igel?" Das ist allerdings noch nicht ausreichend untersucht. (dpa)

Weitere Infos zur Ausstellung unter www.nhm.uio.no/againstnature

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Epidemiologische Kaffeesatzleserei?

Verursacht oder verhindert der Konsum von Kaffee Krankheiten? Die Klärung solcher Fragen zur Ernährung ist methodisch ein richtiges Problem. mehr »

Trotz Budgetierung gute Chancen auf Mehrumsatz

Seit vier Jahren steht das hausärztliche Gespräch als eigene Leistung im EBM (03230) . Immer wieder ist daran herumgeschraubt worden. mehr »

Erstmals bekommt ein Kind zwei Hände verpflanzt

Ein achtjähriger Junge mit einer tragischen Krankheitsgeschichte bekommt zwei neue Hände. Die Op ist ein voller Erfolg: Anderthalb Jahre später kann er schreiben, essen und sich selbstständig anziehen. mehr »