Ärzte Zeitung, 16.07.2007

Mini-Penis darf nicht ins Buch

Ein Kinderbuch der Illustratorin Rotraut S. Berner kommt nicht in den USA heraus, weil darin eine 7,5 Millimeter hohe Statue eines nackten Mannes abgebildet ist.

Da sich die Autorin weigerte, dessen Mini-Penis sowie ein winziges Gemälde eines Frauenaktes wegzuretuschieren, sei das Geschäft mit dem US-Kinderbuchverlag Boyds Mills Press geplatzt, teilte der Gerstenberg Verlag mit. Der US-Verleger befürchtete, dass der Handel das "Winter-Wimmelbuch" wegen der nackten Figuren ignoriert. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »