Ärzte Zeitung, 27.07.2007

Schnitzereien mit Kettensägen

Mit Kettensägen im Wald ein Massaker unter Bäumen veranstalten, das kann jeder. Mit Kettensägen Holzskulpturen herstellen, das können nur wenige.

Am morgigen Samstag, 28. Juli, werden zwölf solcher Kettensägen-Künstler in der Döberitzer Heide im Elstal erwartet. Sie tragen dort in Sielmanns Naturlandschaft von 15 bis 18 Uhr einen Wettbewerb um die beste Tierskulptur aus Holzstämmen aus.

Die fertigen Skulpturen werden dann als Orientierungspunkte auf Wanderwegen eingesetzt. (ddp)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »