Ärzte Zeitung, 27.08.2007

Ein Geschenk des Himmels

Auf einem Flug von Manchester nach Kreta ist hoch über den Wolken ein Baby geboren und von der Stewardess mit einem Strohhalm gerettet worden.

Genau über Düsseldorf wollte Baby Alfie zur Welt kommen, berichteten mehrere britische Zeitungen am Freitag. Die Wehen der Mutter hatten in 10 000 Meter Höhe eingesetzt. Mit Hilfe einer Stewardess brachte Nicola Delemere (31) dann ihr Kind auf dem Flugzeugsitz zur Welt. Das Frühgeborene hatte allerdings erhebliche Atemprobleme. Mit einem Strohhalm machte die beherzte Stewardess jedoch die Atemwege des Jungen frei. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »