Ärzte Zeitung, 27.08.2007

Ein Geschenk des Himmels

Auf einem Flug von Manchester nach Kreta ist hoch über den Wolken ein Baby geboren und von der Stewardess mit einem Strohhalm gerettet worden.

Genau über Düsseldorf wollte Baby Alfie zur Welt kommen, berichteten mehrere britische Zeitungen am Freitag. Die Wehen der Mutter hatten in 10 000 Meter Höhe eingesetzt. Mit Hilfe einer Stewardess brachte Nicola Delemere (31) dann ihr Kind auf dem Flugzeugsitz zur Welt. Das Frühgeborene hatte allerdings erhebliche Atemprobleme. Mit einem Strohhalm machte die beherzte Stewardess jedoch die Atemwege des Jungen frei. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »