Ärzte Zeitung, 17.09.2007

Mutter aller Wracks gestoppt

Ein für den Personentransport zugelassenes Sammeltaxi kann wohl als Mutter aller Wracks gewertet werden. Bei dem bei einer Polizeikontrolle bei Johannesburg (Südafrika) gestoppten Auto funktionierte kein einziges mechanisches Teil normal.

Das Lenkrad reagierte erst nach dreimaligem Ausschlag, der Fahrersitz war mit Steinen fixiert, unter den Pedalen klaffte ein Loch, durch das der Fahrer hätte bequem aussteigen können. Dafür war die Beifahrertür nicht zu öffnen, die Schiebetür war mit Draht befestigt. Angelassen wurde das Auto mit Lüsterklemmen und einem Lichtschalter. Der Fahrer, der 100 Meter hinter der Kontrolle stoppte, sagte, er habe nicht fliehen wollen, die Bremsen seien nur nicht so gut. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »