Ärzte Zeitung, 17.09.2007

Mutter aller Wracks gestoppt

Ein für den Personentransport zugelassenes Sammeltaxi kann wohl als Mutter aller Wracks gewertet werden. Bei dem bei einer Polizeikontrolle bei Johannesburg (Südafrika) gestoppten Auto funktionierte kein einziges mechanisches Teil normal.

Das Lenkrad reagierte erst nach dreimaligem Ausschlag, der Fahrersitz war mit Steinen fixiert, unter den Pedalen klaffte ein Loch, durch das der Fahrer hätte bequem aussteigen können. Dafür war die Beifahrertür nicht zu öffnen, die Schiebetür war mit Draht befestigt. Angelassen wurde das Auto mit Lüsterklemmen und einem Lichtschalter. Der Fahrer, der 100 Meter hinter der Kontrolle stoppte, sagte, er habe nicht fliehen wollen, die Bremsen seien nur nicht so gut. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »