Ärzte Zeitung, 20.09.2007

Polizeifalle für 100 Schulschwänzer

Die Bayern nehmen Schulpflicht besonders ernst: In den ersten Tagen nach dem Beginn des neuen Schuljahres hat die Nürnberger Flughafenpolizei fast 100 Schulschwänzer geschnappt. Sie kamen mit ihren Familien verspätet aus dem Sommerurlaub nach Bayern zurück, wie die Polizei mitteilte.

Als Entschuldigungen gaben einige Eltern an, dass die Kinder bei der Schule entschuldigt worden seien. Andere behaupteten, der Nachwuchs sei im Urlaub krank geworden und die Rückreise habe sich verzögert. Eine Bescheinigung oder ein Attest habe aber niemand vorweisen können. Bei der Überprüfung der Flugscheine wurde dann schnell klar, dass der Urlaub bereits langfristig über den Schulbeginn hinaus geplant und gebucht worden war. Den Eltern drohen nun Bußgelder. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »