Ärzte Zeitung, 24.09.2007

Ahnenforschung per DNA

Ein neues Computerprogramm kann die genetische Abstammung eines Menschen innerhalb weniger Minuten bestimmen. Dazu benötigt die von Biologen, Mathematikern und Informatikern entwickelte Software lediglich eine Probe des Erbguts.

Diese wird in Form eines Abstrichs der Mundschleimhaut von der Person entnommen, deren Abstammung bestimmt werden soll. Mit ihrem Programm möchten die Forscher unter anderem helfen, den Ursprung verschiedener Volksstämme zu bestimmen. (ddp)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »