Ärzte Zeitung, 25.09.2007

FUNDSACHE

Playstation gegen Langeweile

Gelangweilte Rentner eines Pflegeheims in Birmingham, die mit Freizeitbeschäftigungen wie Bowling, Stricken und Bridge nicht mehr zufrieden zu stellen waren, haben eine Playstation erhalten und sind inzwischen regelrecht süchtig danach.

Wie die britische Zeitung "Daily Mail" im Internet berichtet, tragen die bis zu 103 Jahre alten Bewohner des Seniorenheims Sunrise mit der Nintendo-Konsole regelmäßig Wettbewerbe gegeneinander aus. Der Controller der TV-gebundenen Spielekonsole verfügt über eingebaute Sensoren, welche die Bewegungen der Spieler in Bewegungen der Spielfiguren umsetzen.

Auf diese Weise treten die Altenheimbewohner zu Tennisturnieren an und boxen sogar gegeneinander. "Es ist eine erfreuliche Ablenkung und ein großer Spaß", schwärmt der 88-jährige Barrie Edgar. Jayne Naylor, Direktorin der Sunrise-Residenz, sagt, dass sich die Alten gar nicht mehr von der Konsole fortreißen lassen. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »