Ärzte Zeitung, 04.10.2007

Namenspaten fürs Wetter gesucht

Die Meteorologen der FU Berlin suchen vom 1. Oktober an wieder Wetterpaten aus ganz Deutschland. Die Namensrechte 2008 für Hochdruckgebiete werden zum Preis von 299 Euro vergeben, die für Tiefdruckgebiete für 199 Euro, wie die Hochschule mitteilte.

Im kommenden Jahr tragen die Hochdruckgebiete männliche und die Tiefdruckgebiete weibliche Namen. Interessenten können sich im Internet unter www.wetterpate.de um eine Patenschaft bewerben. Mit der seit fünf Jahren stattfindenden Aktion finanzieren die Meteorologen ihre Beobachtungen. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)
Organisationen
FU Berlin (58)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »