Ärzte Zeitung, 06.11.2007

Roboter als Fitness-Trainer

In Japan soll ein zweibeiniger Roboter künftig als Fitness-Trainer für Senioren in Altentagesstätten eingesetzt werden.

Wie die japanische Wirtschaftszeitung "Nikkei" berichtete, hat das National Institute of Advanced Industrial Science and Technology gemeinsam mit einem lokalen Roboterhersteller einen 60 Zentimeter großen humanoiden Roboter entwickelt, der alten Menschen etwa 20 Übungen zum Nachahmen vorturnen kann. Auf diese Weise sollen die Senioren fit und mobil bleiben und somit weniger auf Pflege angewiesen sein. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »