Ärzte Zeitung, 20.11.2007

Weihnachtsmann - ein Kinderschreck?

Weihnachtsmänner in australischen Kaufhäusern sollen künftig auf ihren traditionellen Ruf "Ho-Ho-Ho!" verzichten. Die Mitarbeiter einer Weihnachtsmann-Firma sind nach einem Bericht der Zeitung "Herald Sun" angewiesen worden, stattdessen künftig "Ha-Ha-Ha!" zu rufen.

Der althergebrachte Ruf könne Kinder erschrecken, so die Begründung. Nach Auffassung von Jugendschützern geht dies zu weit. Möglicherweise wirke jeder große Mann in einem roten Mantel mit weißem Bart furchteinflößend, aber der Ruf" Ho-Ho-Ho" schädige sicher nicht die Psyche eines Kindes. Man solle sich darauf konzentrieren, Kindern eine schöne Vorweihnachtszeit zu bereiten. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »