Ärzte Zeitung, 29.11.2007

ZU GUTER LETZT

Ein Herz für Küken

Ein Herz für Küken hatten Brüsseler Flughafenmitarbeiter: Statt Hunderte von Minihühnchen zu vergasen, haben sie die Tiere in Parks ausgesetzt. Wie die Zeitung "De Morgen" am berichtete, waren die Küken für eine Legebatterie in Äthiopien bestimmt gewesen. Doch das Frachtflugzeug war überladen. Deswegen seien die Arbeiter beauftragt worden, rund 5000 der Küken vergasen zu lassen. Spaziergänger lieferten inzwischen etliche Pappkartons mit den flauschigen Vögelchen in Tierheimen der belgischen Hauptstadt ab. Die suchen nun Gastfamilien mit Garten für die Küken, berichtete das Blatt weiter. Auch eine zweite - weniger kükenfreundliche - Lösung sei bereits gefunden: Reptilien-Halter nutzten die Hühnchen als Futter für ihre Schlangen.

(dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »