Ärzte Zeitung, 04.12.2007

Hunger entlarvte Einbrecher

Ein Einbrecher in England konnte am Tatort seinen Appetit auf ein Bananenmilchshake nicht zügeln - das wurde ihm zum Verhängnis. "Wir haben ihn dank der DNA auf der Flasche überführt", teilte eine Polizeisprecherin mit.

Der 35-Jährige hatte in einem Privathaus der mittelenglischen Stadt Peterborough unter anderem Schmuck, eine Brieftasche und eine Spielkonsole eingepackt. Bevor er ging, warf er noch einen Blick in den Kühlschrank und entdeckte den Milchshake. Er wurde nun zu neun Monaten Haft verurteilt. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Eine "mission impossible" für Diabetiker?

Kein Zweifel: Eine gute Blutzuckereinstellung plus Korrektur der übrigen Risikofaktoren lohnt sich. Um das zu erreichen, gilt es für Diabetiker zwei Hürden zu überwinden. mehr »

EU-Ärzte sollen bleiben dürfen

Theresa May hat ein Bleiberecht für EU-Bürger nach dem Brexit angekündigt. Betroffene Ärzte nehmen das jedoch mit gemischten Gefühlen auf. mehr »

Pfleger lernen als "Robo Cop", wie sich Altern anfühlt

In einem Modellprojekt sollen junge Menschen mit Förderbedarf für die Altenpflege gewonnen werden: Sie erleben im Simulationsanzug das Altern am eigenen Leib und üben die Pflege an lebensgroßen Puppen. mehr »