Ärzte Zeitung, 19.12.2007

Mordopfer war nur Schnapsleiche

Mit einem recht ungewöhnlichen Transportmittel für seine sturzbetrunkene Freundin hat sich ein Mann auf dem Weihnachtsmarkt in Landau als Mörder verdächtig gemacht.

Das Pärchen hatte zuvor so kräftig gebechert, dass es der 30-jährigen Frau sprichwörtlich die Füße wegzog. Ihr 37 Jahre alter Freund lieh sich daraufhin kurzerhand eine Schubkarre aus, um seine Gefährtin sicher nach Hause bringen zu können. Ein aufmerksamer Beobachter aber sah das merkwürdige Duo.

Er meldete daraufhin der Polizei, er habe einen Mann gesehen, der eine leblose Person - womöglich eine Leiche - in einer Schubkarre wegtransportiere, wie ein Beamter berichtete. Die Polizisten hatten, als sie dann am Tatort eintrafen, jedoch nichts dagegen, dass die "Schnapsleiche" sicher nach Hause kam, hieß es im Polizeibericht. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »