Ärzte Zeitung, 14.01.2008

Kellner ohne Seele

Neuester Trend in den USA: Die Softwarefirma uWink hat einen Computer entwickelt, der in Lokalen und Schnellrestaurants den Kellner weitgehend ersetzen soll. Per Fingerdruck können die Gäste auf einem Bildschirm an ihrem Tisch die Bestellung aufgeben, ein Glas Wein nachordern oder die Rechnung anfordern - der Auftrag landet direkt in der Küche oder an der Bar.

Derzeit testen mehrere Fast-Food-Ketten das Gerät, das ähnlich wie der Bildschirm am Geldautomaten funktioniert. Die Nationale Restaurant-Vereinigung habe die neue Technologie zu einem der Top-Trends für die Branche erklärt, hieß es. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)
[14.01.2008, 14:25:07]
Beate Silkenath 
lange nicht mehr Bowlen gewesen, oder?
Sonst wüssten Sie, dass dieser angeblich "neueste Trend in den USA" schon längst auch bei uns in Deutschland Einzug gehalten hat. An deutschen Bowling-Bahnen ist es gang und gäbe, seine Bestellung über einen Computerterminal aufzugeben.

Für Bowling-Bhanen und Schnellrestaurants ist das völlig ok. Zudem senkt es die Kosten und (hoffentlich) dadurch den zu zahlenden Preis. In hochwertigen Restaurants wird sich dieser Trend wohl eher nicht durchsetzen. zum Beitrag »

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »