Ärzte Zeitung, 04.02.2008

FUNDSACHE

Augapfel auf Irrwegen

In Tasmanien erlitt ein Hotelgast einen Schock, als ihm versehentlich eine Kühlbox zugestellt wurde, die einen menschlichen Augapfel enthielt.

Ein Taxifahrer hatte die Kühlbox an ein Hotel in Hobart, der Hauptstadt der zum Australischen Bund gehörenden Insel Tasmanien, geliefert, wo sie aus unerfindlichen Gründen an den Gast weitergeleitet wurde. Dabei habe ein Aufdruck unmissverständlich auf das für eine Transplantation vorgesehene Organ hingewiesen, berichtet die Online-Agentur Ananova.

Der geschockte Gast übergab die Box umgehend einem Hotelmitarbeiter, der sie sogleich in den Kühlschrank stellte. Inzwischen hatte auch das Beförderungsunternehmen Australian Air Express seinen Irrtum erkannt und sorgte rasch dafür, dass das Organ doch noch an die Klinik gesandt wurde.

Das Gewebe, so teilte eine Sprecherin der Gesundheitsbehörde in Queensland mit, sei am Ende erfolgreich transplantiert worden. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)
Krankheiten
Transplantation (2162)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »