Ärzte Zeitung, 26.02.2008

FUNDSACHE

Tapetenwechsel in der Frühstückspause

Wer seinen Praxisräumen einen neuen Look verpassen will, könnte mit einem Tapetenwechsel auf die Schnelle anfangen - zum Beispiel während der Frühstückspause.

Für Manfred Warmuth, Maler und Lackierer aus Köln, wäre es sicher kein Problem, in 15 Minuten zwei Behandlungszimmer neu zu tapezieren. Das hat er neulich bewiesen, als er sich zum neuen Meister im Schnelltapezieren küren ließ. Der Eintrag ins Guinness Buch der Rekorde soll beantragt werden.

Warmuth brauchte unter dem strengen Augenmerk eines Polizisten und eines Steuerprüfers gerade einmal sechs Minuten und 38 Sekunden, um eine 16 Quadratmeter große Wand zu tapezieren. Der 58-Jährige, der als Hausmeister an einer Kölner Schule arbeitet, bereitete für seinen Rekordversuch in einer Kartbahnhalle in Köln die Tapetenstreifen auf einer Profikleistermaschine vor, ehe er die Stellwand Bahn um Bahn tapezierte. (dpa/maw)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gröhes Sonnenschein-Politik

Bei der Eröffnung des Ärztetags weiß sich der Gesundheitsminister bei Partnern. Kritik hat Gröhe nur für den Koalitionspartner übrig und freut sich auf ein Wiedersehen beim Ärztetag 2018. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »