Ärzte Zeitung, 27.02.2008

FUNDSACHE

Wer ist die älteste Frau der Welt?

Eine Palästinenserin nennt die mit 114 Jahren laut Guinness Buch der Rekorde älteste Frau der Welt einen "Youngster". Sie selbst sei sechs Jahre älter!

Mariam Amash, die in der vorwiegend von Arabern bevölkerten Stadt Jisr az-Zarqa in Israel lebt, hat zehn Kinder, 120 Enkel, 250 Urenkel und 30 Ururenkel. Als sie einen neuen Pass beantragte, kam zutage, dass sie womöglich die älteste Frau der Welt ist. Das Dokument, das sie vorlegte, war von türkischen Behörden ausgestellt. Zu Ende des 19. Jahrhunderts herrschten osmanische Türken über die Region.

Die von Beduinen abstammende Greisin will noch mindestens zehn Jahre leben, sagt sie. Das Geheimnis ihres Alters erklärt sie mit gesunder Ernährung - vorwiegend esse sie Gemüse. Beim Guinness Buch der Rekorde will man jetzt prüfen, ob Mariam Amash anstelle der 114-jährigen US-Amerikanerin Edna Parker künftig als älteste Frau der Welt geführt wird. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »