Ärzte Zeitung, 26.05.2008

FUNDSACHE

Musiker leidet unter Dauer-Schluckauf

Ein englischer Berufsmusiker muss sich einer Operation unterziehen, weil er seit 15 Monaten unter chronischem Schluckauf leidet.

Christopher Sands aus Nottingham ist Gitarrist und Background-Sänger. Im September 2006 hatte er zum ersten Mal Schluckauf, damals zwei Wochen hintereinander. Die Hickser meldeten sich im Februar 2007 zurück und bestimmen seither sein Leben.

Manchmal kommt der Schluckauf alle zwei Sekunden, manchmal kann ihn Sands für eine Weile in Schach halten, indem er sich über einen Ball krümmt. Der 24-Jährige hat ausgerechnet, dass er bereits zehn Millionen Mal gehickst hat. "Ich habe aufgehört, die schlaflosen Nächte zu zählen", sagte er der Zeitung "The Sun".

"Nie kann ich genug essen, um meinen Energiebedarf zu decken." Ärzte haben jetzt einen Defekt seiner Magenklappe diagnostiziert. Dieser soll nun durch eine Operation am Queen's Medical Center in Nottingham behoben werden. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »