Ärzte Zeitung, 04.06.2008

FUNDSACHE

Kampf bis aufs Blut um den Kuchen

Eine Schlacht am kalten Buffet endete für einen italienischen Rentner im Krankenhaus, nachdem ihn ein Konkurrent mit dem Messer attackierte.

Bei dem Streit ging es um das letzte Stück Kuchen eines All-you-can-eat-Buffets in der norditalienischen Gemeinde Novate Milanese. Niccolo Bruno, 70 Jahre alt, griff als erster nach der Backware, was Alfredo Mancini, 62 Jahre alt, derart erzürnte, dass dieser mit einem Messer auf seinen Konkurrenten einstach.

Als der Übeltäter mit Hilfe seiner Krücke aus dem Laden humpeln wollte, wurde er von zwei Polizisten außer Dienst gestellt. Nun erwartet ihn eine Anklage wegen gefährlicher Körperverletzung, und wie es aussieht, muss sich Mancini auf eine kuchenlose Zeit im Gefängnis einstellen.

Bruno wurde, wie die OnlineAgentur Ananova weiter berichtet, in ein Krankenhaus eingeliefert, konnte aber nach der Versorgung seiner Stichwunde wieder nach Hause gehen. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »