Ärzte Zeitung, 04.06.2008

FUNDSACHE

Kampf bis aufs Blut um den Kuchen

Eine Schlacht am kalten Buffet endete für einen italienischen Rentner im Krankenhaus, nachdem ihn ein Konkurrent mit dem Messer attackierte.

Bei dem Streit ging es um das letzte Stück Kuchen eines All-you-can-eat-Buffets in der norditalienischen Gemeinde Novate Milanese. Niccolo Bruno, 70 Jahre alt, griff als erster nach der Backware, was Alfredo Mancini, 62 Jahre alt, derart erzürnte, dass dieser mit einem Messer auf seinen Konkurrenten einstach.

Als der Übeltäter mit Hilfe seiner Krücke aus dem Laden humpeln wollte, wurde er von zwei Polizisten außer Dienst gestellt. Nun erwartet ihn eine Anklage wegen gefährlicher Körperverletzung, und wie es aussieht, muss sich Mancini auf eine kuchenlose Zeit im Gefängnis einstellen.

Bruno wurde, wie die OnlineAgentur Ananova weiter berichtet, in ein Krankenhaus eingeliefert, konnte aber nach der Versorgung seiner Stichwunde wieder nach Hause gehen. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So schädlich fürs Herz wie Cholesterin

Depressionen steigern bei Männern das Risiko fürs Herz ähnlich stark wie hohe Cholesterinwerte oder Fettleibigkeit. Das ergab eine aktuelle Analyse der KORA-Studie. mehr »

Den Berg im eigenen Tempo erklimmen

Medizinstudentin Solveig Mosthaf fühlt sich im Studium manchmal, als würde sie einen steilen Berg hinauf kraxeln. Sie wünscht sich mehr Planungsfreiheit – und die Möglichkeit, eigene Wege zu gehen. mehr »

Positive HPV-Serologie bringt bessere Prognose

Bei Patienten mit Kopf-Hals-Tumor ist eine positive HPV-16-Serologie mit einem verbesserten Überleben assoziiert. Das bestätigt jetzt eine US-Studie. Demnach liegt die Wahrscheinlichkeit für ein Fünf-Jahres-Überleben sogar 67 Prozent höher. mehr »