Ärzte Zeitung, 08.07.2008

FUNDSACHE

Aus Mann wird Frau - ein Tumor war's

Ein 60-jähriger Engländer, Vater von fünf Kindern, verzweifelte, weil er sich offenbar unaufhaltsam in eine Frau verwandelte.

"Ich bin ein Mann, keine Frau. Und ich will auch keine Frau sein", beteuerte Terry Wright, Kneipen-Sänger aus Birmingham. Wie die Zeitung "The Sun" berichtet, begann seine Metamorphose vor zehn Jahren mit dem Verlust seiner Haare und seines Barts. Seither leidet er unter seiner glatten Haut, Hitzewallungen und weiblichen Brüsten. Erste Untersuchungen erbrachten einen ungewöhnlich hohen Östrogen-Spiegel. Die Ärzte waren zunächst ratlos. "Sie nannten mich einen interessanten Fall und einzigartig, aber ich will doch nur wieder ein echter Mann sein", klagte Wright. Von Nachbarskindern wurde er als "She-Man" verspottet. Er musste sich sogar in psychiatrische Behandlung begeben, bis eine Kernspintomographie die Ursache des hohen Östrogen-Spiegels entdeckte: einen Tumor.

(Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Versorgungswerke sitzen auf 184 Milliarden Euro

Auf die Frage nach der Leistungsfähigkeit der Versorgungswerke tut sich die Bundesregierung mit dem Blick in die Glaskugel schwer. Die Anzahl der Rentenempfänger werde wohl weiter deutlich zunehmen. mehr »