Ärzte Zeitung online, 15.08.2008

Inkontinenz-Einlagen sorgten in Peking für ein perfektes Schauspiel

PEKING (maw/dpa). Die Chinesen präsentieren sich derzeit als perfekte Organisatoren einer gigantischen Olympia-Show. Nichts soll dem Zufall überlassen werden, Missgeschicke sollen vermieden werden. Mit einer Ausnahme: Bei dem speziellen Fall der Eröffnung der Olympischen Spiele durfte das Malheur ausnahmsweise auch mal - offiziell verordnet - in die Hose gehen.

Wie die Pekinger Zeitung "Xinjing Bao" nun herausgefunden haben will, sollen die in der Hauptstadt eingesetzten Soldaten bei der Eröffnungszeremonie der Olympischen Spiele Inkontinenz-Einlagen getragen haben, um einen reibungslosen Ablauf der Festivitäten garantieren zu können.

Denn während der Feier am vergangenen Freitag mussten die Soldaten sieben Stunden unter chinesischen Schriftzeichen ausharren, ohne dass sie zwischendurch eine Toilette aufsuchen konnten. Knapp 900 Personen waren unter einer überdimensionalen chinesischen Schriftrolle versteckt. Sie mussten große chinesische Lettern wie aus einem Druckkasten auf und nieder bewegen.

Die Soldaten hatten schon um 14 Uhr ihre Plätze eingenommen, damit das nach und nach eintrudelnde Publikum keinen Wind von der geplanten Vorführung bekommen konnte. Die Zeremonie begann erst um 20 Uhr.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »