Ärzte Zeitung, 10.09.2008

Fundsache

Mozart hebt den Notenschnitt

In einer kroatischen Stadt sollen Grundschüler zu Beginn des neuen Schuljahrs mit Werken von Mozart beschallt werden - damit sie im Klassenraum friedlich bleiben.

Die Schulleiter von Osijek kamen auf diese Idee, nachdem sie von Studien Berliner Wissenschaftler erfahren hatten, denen zufolge Schüler, die zehn Minuten vor einer Prüfung Mozart hörten, besser abschnitten als jene, denen andere oder gar keine Musik vorgespielt wurde.

In manchen Krankenhäusern Osteuropas, so berichtet die Online-Agentur Ananova, werde Neugeborenen fünfmal am Tag Mozart vorgespielt, um sich vom Trauma ihrer Geburt zu erholen. Über Lautsprecher werden die Grundschüler Osijeks nun vor Unterrichtsbeginn mit Mozarts "Violinkonzert Nr. 1 B-Dur" oder seiner "Kleinen Nachtmusik" verwöhnt. Das entspanne die Kinder, so ein Sprecher der Bildungsbehörde. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Was schützt wirklich vor der prallen Sonne?

Auch beim Sonnenschutz setzen immer mehr Menschen auf Naturprodukte. Forscher haben die Schutzwirkung von Samen und Ölen untersucht - mit zwiegespaltenem Ergebnis. mehr »

"Abwarten und Teetrinken geht nicht mehr"

Unser London-Korrespondent Arndt Striegler beobachtet die Brexit-Verhandlungen hautnah - und ist verwundert über die May-Regierung, während die Ärzte immer mehr in Panik verfallen. mehr »

Pflege bleibt Problembereich

Der Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen ist 2016 drastisch zurückgegangen. Die erweiterten Kontrolloptionen der Leistungsträger müssen aber erst noch Wirkung zeigen. mehr »