Ärzte Zeitung, 24.09.2008

Fundsache

Lego -  das ist sein Leben

Zwei Millionen Lego-Teile hat der 32-jährige Darren Smith aus dem britischen Exeter in über 25 Jahren zusammengetragen. Seine Ehefrau Claire allerdings teilt die Sammelleidenschaft ganz und gar nicht. Besonders deshalb nicht, weil der Platzbedarf der Sammlung ständig zunimmt. Die Garage und ein Loft sind schon in Beschlag genommen, mittlerweile drohen die Bausteine auf andere Wohnungsteile überzugreifen.

Der IT-Spezialist hofft nun auf die Kinder, die sich beide wünschen: "Das wäre eine wunderbare Ausrede, um meine Sammlung auszubauen", sagt Smith der Online-Agentur Ananova. Seine Ehefrau hält Darren derweil für "besessen".

Wenn er über die "zeitlose Form und Farbe" der Lego-Steine schwärmt, verdreht sie nur die Augen - und langweilt sich. Seit Kurzem hat ihr Ehemann im Internet Gleichgesinnte gefunden -  und Claire hat endlich Ruhe. (fst)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Medikamente auch einmal beherzt absetzen!

Viele Ärzte scheuen sich, Medikamente abzusetzen - obwohl sie wissen, dass dies Patienten oft hilft. Neuseeländische Wissenschaftler haben zwei paradoxe Gründe dafür gefunden. mehr »

Geht's auch etwas modischer in der Klinik?

Unsere Bloggerin Dr. Jessica Eismann-Schweimler hat Verständnis für die Klinik-Kleidungsvorschriften. Doch mit ein klein wenig Fantasie könnte man auch den unvermeidlichen Kasack hübscher gestalten, meint sie. mehr »

Sport im Alter schützt vielleicht vor Demenz

Dass Sport nicht Mord bedeutet, wissen Forscher schon lange. Jetzt haben Alters- und Sportwissenschaftler messen können, wie Sport das Gehirn im Alter verändert. Dient Fitness als Demenzprävention? mehr »