Ärzte Zeitung online, 17.10.2008

Gewürze für "schärfste Currywurst der Welt" in falschen Händen

KREFELD (dpa). Die höllischen Gewürze für die angeblich "schärfste Currywurst der Welt" sind in die falschen Hände geraten. Einbrecher stahlen die Zutaten in der Nacht zum Freitag in einem Imbisswagen in Krefeld, berichtete die Polizei.

"Die gestohlenen Gewürze sind wohl für den mitteleuropäischen Normalgaumen eher ungeeignet", warnte ein Sprecher. "Ground Zero" und "Final Answer" heißen die Gewürzmischungen, "und die Namen lassen erahnen, wie sie wirken."

Der Imbiss wirbt mit der "schärfsten Currywurst der Welt". Laut Werbung hat die "Final Answer"-Wurst in Maßeinheiten für Schärfe 1,5 Millionen Scoville. Tabasco habe zum Beispiel nur 3000 Scoville.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »