Ärzte Zeitung online, 24.10.2008

Zoo Duisburg therapiert schreckhafte Elefanten mit Federvieh

DUISBURG (dpa). Vier gelbe Orpington-Hühner haben seit kurzem im Duisburger Zoo eine ganz besondere Aufgabe: Sie sollen schreckhafte afrikanische Elefanten therapieren.

Nach einer Mitteilung des Zoos vom Donnerstag reagieren die sanften Riesen trotz ihres imposanten Äußeren auf überraschende Bewegungen nämlich oft ängstlich. Um sie besser an Unvorhergesehenes zu gewöhnen, lassen die Duisburger Pfleger die bis zu vier Kilogramm schweren Hühner über das Elefantengelände laufen und flattern. Die Methode sei auch in anderen Zoos schon erfolgreich eingesetzt worden.

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »