Ärzte Zeitung, 10.11.2008

Fundsache

Krapfen-Diagnostik mit CT und MRT

Senfgefüllte Faschingskrapfen lassen sich berührungslos und sicher von solchen mit Marmelade unterscheiden. Dafür sind lediglich erfahrene Radiologen, ein CT und ein MRT nötig. Beide Geräte enthüllen die Zusammensetzung des fraglichen Inhalts eindeutig. Das belegt eine Studie der Uniklinik München mit dem Titel "Die diagnostische Wertigkeit von Dual-Energy-CT und 3 Tesla-MRT in der Diagnose von Faschingskrapfen (Berliner Pfannekuchen) - Wo ist die Marmelade, wo der Senf und wo der Pudding?" (RöFo 180, 2008, 318).

Allem Bedarf zum Trotz wird sich diese Diagnostik maligner Krapfen kaum großflächig durchsetzen: Es scheine durch den hohen technischen Aufwand und der daraus potenziell entstehenden Kosten eine deutliche ökonomische Limitation für den Einsatz in der täglichen Praxis zu bestehen, so die Kollegen. Helau! (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)
Organisationen
Klinikum rechts der Isar (240)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »