Ärzte Zeitung online, 05.12.2008

Britische Nikoläuse bekommen Fitness-Kurse - Verletzungsrisiko

LONDON (dpa). Weihnachtsmänner in britischen Einkaufshäusern bekommen Fitness-Kurse, um Verletzungen vorzubeugen. Dabei zeigen Gesundheitsberater den Aushilfs-Nikoläusen unter anderem, wie sie angesichts besonders schwerer Geschenke und Kindern auf den Knien ihren Rücken und ihre Gelenke schonen.

Wie die Zeitung "The Sun" am Freitag berichtete, warnen die Berater eines Londoner Gesundheitsinstituts davor, dass Weihnachtsmänner in ihrem Job nicht vor Verletzungen gefeit sind.

Neben der korrekten Körperhaltung im Weihnachtsstuhl werden den Teilnehmern der Ganz-Tages-Kurse auch Sicherheitstipps gegeben. So sollen sie etwa verschütteten Sherry wegwischen oder eine Maske tragen, wenn sie in einen verrußten Schornstein steigen sollten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So schädlich fürs Herz wie Cholesterin

Depressionen steigern bei Männern das Risiko fürs Herz ähnlich stark wie hohe Cholesterinwerte oder Fettleibigkeit. Das ergab eine aktuelle Analyse der KORA-Studie. mehr »

Den Berg im eigenen Tempo erklimmen

Medizinstudentin Solveig Mosthaf fühlt sich im Studium manchmal, als würde sie einen steilen Berg hinauf kraxeln. Sie wünscht sich mehr Planungsfreiheit – und die Möglichkeit, eigene Wege zu gehen. mehr »

Positive HPV-Serologie bringt bessere Prognose

Bei Patienten mit Kopf-Hals-Tumor ist eine positive HPV-16-Serologie mit einem verbesserten Überleben assoziiert. Das bestätigt jetzt eine US-Studie. Demnach liegt die Wahrscheinlichkeit für ein Fünf-Jahres-Überleben sogar 67 Prozent höher. mehr »