Ärzte Zeitung online, 02.01.2009

Keine Freude am Fahren: Arzt hinterlässt millionenschwere Rarität

LONDON (dpa). Die Überraschung im Millionenwert stand fast 50 Jahre lang unbeachtet in einer Garage: Ein Erbe eines im Alter von 89 Jahren gestorbenen britischen Arztes hat beim Aufräumen des Nachlasses einen Oldtimer aus dem Jahr 1937 entdeckt. Das Auto - Modell 57S Atalante - soll im kommenden Monat in Paris versteigert werden. Der Wagen könnte dabei 6 Millionen Pfund (6,25 Millionen Euro) einbringen und damit den bisherigen Auktionsrekord für ein Auto von 4,7 Millionen Pfund brechen, wie britische Zeitungen am Freitag berichteten.

Insgesamt waren nur 17 dieser Autos gebaut worden. Der zurückgezogen lebende Arzt hatte den Wagen Mitte der 1950er Jahre gekauft, ihn aber schon ein paar Jahre später nicht mehr gefahren. Seit etwa 1960 stand er in seiner Garage im Newcastle im Nordosten Englands mit gefahrenen 42 299 Kilometern auf dem Tachometer.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »