Ärzte Zeitung, 13.01.2009

Fundsache

Gib' mir meine Niere zurück!

"Ich will meine Niere zurück", sagt ein Chirurg aus New York -  und zieht gegen seine Ex-Frau vor Gericht. Dr. Richard Batista hatte vor acht Jahren seiner damaligen Frau Dawnell das rettende Organ gespendet, meldet der "Daily Telegraph". Bedankt habe sie sich mit einer außerehelichen Affäre, klagt er.

Batistas Anwalt Dominic Barbara erläutert, "nur theoretisch" fordere man die Rückgabe der Niere. Tatsächlich gehe es um den Wert der Niere. Der Chirurg verlangt 1,5 Millionen US-Dollar als Kompensation für die Organspende.

Unsagbar sei der Schmerz, von einem Menschen betrogen worden zu sein, für den man sein Leben riskiert habe, sagte Batista laut der Online-Agentur Ananova. Doch der 49-Jährige ist sich sicher: "Sie war meine Frau. Ich würde es wieder tun." Rechtsexperten halten die Erfolgsaussichten der Klage für gering. Eine Organspende sei immer ein Geschenk. (fst)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)
Krankheiten
Transplantation (2175)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »