Ärzte Zeitung, 22.01.2009

Fundsache

SMS, SMS, immer wieder SMS

Ein US-Teenager hat einen neuen Rekord im Schreiben von SMS-Nachrichten aufgestellt: In einem Monat brachte sie es auf sage und schreibe 14 528 Kurz-Mitteilungen (Short Message Service) ihres Handys. Reina Hardesty aus Orange Country im Bundesstaat Kalifornien ist 13. Als ihre Eltern eine 440-seitige Telefonrechnung erhielten, lautete Reinas lapidarer Kommentar: "Ich mag es eben, mich zu unterhalten."

Zum Glück hatte die Familie einen Handy-Vertrag abgeschlossen, der eine unbegrenzte Zahl von SMS erlaubte. Sonst hätte die Rechnung 2000 Euro betragen! Wie die "Daily Mail" berichtet, besitzt Reina vier enge Freundinnen. Um in ständigem Kontakt zu bleiben, schaffte sie es, am Tag durchschnittlich 484 SMS zu schreiben, alle zwei Minuten eine. "Es macht halt Spaß zu reden", teilte Reina ihrer Mutter mit. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »