Ärzte Zeitung, 30.01.2009

Fundsache

Wellenreiten geht auch mit einem Arm

Die Profi-Surferin Bethany Hamilton hat Unglaubliches erreicht: Einarmig ist die US-Amerikanerin jetzt bei den Billabong ASP World Junior Championchips auf Hawaii Vizeweltmeisterin geworden.

Die leidenschaftliche Surferin war am 31. Oktober 2003 von einem Tigerhai angegriffen worden, der ihr den linken Arm abbiss. Dank ihrer Freunde überlebte die damals Dreizehnjährige die Attacke. Schon bald stand sie wieder auf dem Board und lernte, einarmig zu surfen. 2005 gewann sie die "NSSA National Championships" und entschied sich im vergangenen Jahr für eine Profi-Karriere.

Wie der "Daily Mirror" berichtet, belegte Bethany Hamilton bei der Juniorenweltmeisterschaft der Profi-Surfer in Sydney, Australien, hinter Pauline Ado Platz 2. Noch im Krankenhaus habe sie beschlossen, wieder aufs Surfboard zu steigen. Jetzt hat sie den Gipfel der Welle erreicht. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »

Ein Wettbewerbsverbot ohne Entschädigung ist ungültig

Wettbewerbsverbot ohne Karenzentschädigung? Das geht nicht, urteilt das Bundesarbeitsgericht. Ist das im Arbeitsvertrag dennoch so vorgesehen, können Arbeitnehmer nachträglich aber kein Geld einklagen. mehr »