Ärzte Zeitung, 03.02.2009

Fundsache

Auch der Everest ist für Cricket tauglich

Cricket, in Deutschland kaum bekannt, ist in angel-sächsischen Ländern so beliebt wie Fußball. Die Begeisterung eines britischen Cricket-Teams kennt nun auch keine (Höhen-)Grenzen.

Eine Gruppe von Enthusiasten plant ein Match auf dem Mount Everest, berichtet die BBC. Weil es auf dem Dach der Welt aus Platzgründen eng werden dürfte, soll das Spiel auf dem Gorak Shep-Plateau angepfiffen werden - die Hochebene liegt am Fuße des Mount Everest auf "nur" 5200 Meter Höhe.

Team-Captain Haydn Main, ein Anwalt aus London, geht von einem ziemlich harten Aufstieg aus. "Vermutlich werden einige von uns unter der Höhenkrankheit leiden", sagte er nach Angaben des Online-Dienstes "Ananova". Das für den 21. April geplante Match soll einem guten Zweck dienen. Spenden sollen dem Himalayan Trust zu Gute kommen. (fst)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)
Organisationen
BBC (418)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hypertonie in jungen Jahren erhöht Risiko für den Nachwuchs

Das Alter, in dem sich ein Bluthochdruck manifestiert, beeinflusst nicht nur die persönliche Prognose eines Patienten, sondern wohl auch das Erkrankungsrisiko seiner Kinder. mehr »

Medienanamese künftig Bestandteil der U-Untersuchungen?

Schon bei Babys und Kleinkindern machen sich die Folgen übermäßigen Medienkonsums bemerkbar. Das geht aus der neuen BLIKK-Studie hervor. Pädiater reagieren besorgt. mehr »

Deutsche überschätzen Ebola-Gefahr und unterschätzen Masern

Im Mittelpunkt medialer Berichterstattung stehen meist große globale Bedrohungen wie Ebola und Zika. Doch Experten haben ganz andere übertragbare Erkrankungen im Visier. mehr »