Ärzte Zeitung online, 05.02.2009

Fundsache

Pelz-BHs für fröstelnde Kühe

Wegen der klirrenden Kälte von minus 50 ° C erhalten Milchkühe in Sibirien ganz besondere Zuwendung: Als Schutz vor Erfrierungen am Euter erhalten sie "Pelz-BHs". Bäuerinnen im ostsibirischen Jakutien schneiderten derzeit die dreieckigen Euterhalter (EH) mit Futter aus Hasenfell, wie die staatliche Agentur RIA Nowosti jetzt mitgeteilt hat. Andernfalls bestehe die Gefahr, dass die Kühe keine Milch mehr geben und langwierig behandelt werden müssten, wird ein Behördensprecher zitiert. Die Einwohner aller Ortschaften in Jakutien, in denen Rinder gezüchtet werden, seien inzwischen mit dem Schneidern beschäftigt. Jakutien ist als Kälteloch bekannt. Dort liegt der kälteste ständig bewohnte Ort der Welt - dem "Guinness Buch der Rekorde 1994" zufolge das sibirische Dorf Oimjakon auf 700 Metern Höhe mit 4000 Einwohnern. Dort fiel 1933 die Temperatur auf minus 68 ° C. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gröhes Sonnenschein-Politik

Bei der Eröffnung des Ärztetags weiß sich der Gesundheitsminister bei Partnern. Kritik hat Gröhe nur für den Koalitionspartner übrig und freut sich auf ein Wiedersehen beim Ärztetag 2018. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »