Ärzte Zeitung, 02.03.2009

Fundsache

Pfunds-Idee für die Erleichterung

Wer sich an Bord der irischen Billigfluglinie Ryanair erleichtern will, könnte in Zukunft um ein britisches Pfund (1,12 Euro) erleichtert werden. Wie Ryanair-Chef Michael O'Leary am Freitag dem britischen Sender BBC eröffnete, wolle seine Fluglinie Gäste über den Wolken für die Toilettennutzung zur Kassse bitten.

"Wir sehen uns derzeit die Möglichkeit an, einen Geldschlitz an den WC-Türen anzubringen", so O'Leary zum verfahrenstechnischen Aspekt. Den Vorteil dieser Maßnahme hätten wahrscheinlich vor allem Fluggäste mit gut trainierter Blase oder Träger von Inkontinenzeinlagen, denn die Pfunds-Idee solle die einfachen Flugtickets günstig halten. Wundern wird eingefleischte Ryanair-Vielflieger der Toiletten-Obolus nicht - sie zahlen schon heute für viele Leistungen extra, die bei anderen Fluggesellschaften mit dem Ticketpreis abgegolten sind. (dpa/maw)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)
Organisationen
BBC (414)
Ryanair (22)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »