Ärzte Zeitung, 11.03.2009

Fundsache

Spazierfahrt im Kreisverkehr

Eine Spazierfahrt der besonderen Art unternahm eine Frau aus Braunschweig: Mit ihrem neuen Sportwagen drehte sie Runde um Runde in einem Kreisverkehr an der Goslarschen Straße - exakt 50 Mal. Besorgte Anwohner riefen die Polizei, als sie die Fahrerin bei ihrer scheinbar endlosen Fahrt im Kreis beobachteten. Die Beamten geleiteten die 62-Jährige in ihrem knallroten Auto schließlich zu einem Boxenstopp außerhalb des Kreisels und stellten sie zur Rede.

Sie trauten ihren Ohren nicht, als die Frau die Fahrt im Kreis begründete: Sie wollte ihren neuen Wagen etwas einfahren. Nach ihrer Auffassung sei der übliche Straßenverkehr dafür nicht geeignet. "Dort geht das nicht so gut", erklärte sie. Schwindelig war ihr scheinbar nicht, auch fanden die Polizisten bei der Braunschweigerin keinen Hinweis auf Alkohol. Die Spazierfahrt endete so nur mit einer Verwarnung. (bee)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)
Krankheiten
Suchtkrankheiten (4125)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Therapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »