Ärzte Zeitung, 25.03.2009

Fundsache

Sex! Sex! Da hilft auch kein Putzen

Clare Ross muss jeden Morgen die Fenster putzen - und wird doch nicht die Schatten der Vergangenheit los. Die Besitzerin eines Blumenladens in Surrey wird täglich an ihren Vorgänger erinnert, der dort einen Sexshop betrieben hat. Wenn das Wasser morgens an der Frontscheibe kondensiert, liest jeder Kunde beim Hereinkommen in großen Lettern das Signet des vormaligen Schmuddel-Shops.

Ross habe alles probiert, berichtet der "Daily Telegraph", sogar einen professionellen Reinigungsdienst hat sie engagiert. Umsonst: jeden Morgen ist der Schriftzug wieder klar zu lesen - direkt über ihrem Signet "Interflora - Flowers World Wide".

Inzwischen hat sich die 40-Jährige mit der Vergangenheit ihres Ladens gut arrangiert: "Menschen kommen herein und fragen, ob ich den Schriftzug ‚Sex shop‘ bemerkt haben", berichtet Ross. Anschließend kaufen sie oft Blumen. (fst)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »