Ärzte Zeitung, 27.04.2009

Fundsache

McDonalds-Diät doch erfolgreich?

Fast sieben Kilo verlor der Kalifornier Doug Logeais mit einer speziellen Diät: Der 40-Jährige ernährte sich für 30 Tage nur bei der Fast-Food-Kette McDonalds und wurde deutlich leichter, berichtet die Zeitung "Daily Mail". Der Mann aus San Diego verzehrte jeden Tag Wurst und Eier zum Frühstück, mittags einen Wrap mit Hühnerfleisch und Salat am Abend. "Es war toll, jeden Tag in meinem Lieblingsrestaurant zu essen und dabei auch Gewicht zu verlieren", erzählt er. Der Diät-Erfolg war laut Logeais aber nicht ohne Sport zu erreichen: Herz-Kreislauf-Training und Sit-ups hätten den Gewichtsverlust unterstützt. Seine Erfolge stehen aber im krassen Gegensatz zu den Erfahrungen des Filmemachers Morgan Spurlock, der sich für die Dokumentation "Super Size Me" auch für 30 Tage von Fast Food ernährte, mehr als zehn Kilo zunahm und seelische sowie körperliche Probleme bekam. (bee)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)
Organisationen
McDonalds (17)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Was neue Onkologika den Patienten tatsächlich bringen

Ist das Glas halb voll oder halb leer? Neue Onkologika haben die Überlebenszeit von Krebspatienten in den vergangenen zwölf Jahren im Schnitt um 3,4 Monate verlängert. Dieser Vorteil geht oft zulasten der Sicherheit. mehr »

Kassen und KBVdrücken aufs Tempo

Bisher trat die Selbstverwaltung bei der Digitalisierung eher als Bremser auf. Bei den Formularen geben KBV und Kassen jetzt Gas: Im Juli kommt der digitale Laborauftrag. mehr »

"Weiterbildung auch mit Kind zügig möglich - im Verbund!"

Eine strukturierte Weiterbildung, die auch mit Elternzeit nur sechs Jahre dauert? Das ist möglich, sagt Dr. Sandra Tschürtz. Die angehende Allgemeinmedizinerin steht vor ihrer Facharztprüfung – und blickt für die "Ärzte Zeitung" auf ihre Zeit in einem Weiterbildungsverbund zurück. mehr »