Ärzte Zeitung, 27.04.2009

Fundsache

McDonalds-Diät doch erfolgreich?

Fast sieben Kilo verlor der Kalifornier Doug Logeais mit einer speziellen Diät: Der 40-Jährige ernährte sich für 30 Tage nur bei der Fast-Food-Kette McDonalds und wurde deutlich leichter, berichtet die Zeitung "Daily Mail". Der Mann aus San Diego verzehrte jeden Tag Wurst und Eier zum Frühstück, mittags einen Wrap mit Hühnerfleisch und Salat am Abend. "Es war toll, jeden Tag in meinem Lieblingsrestaurant zu essen und dabei auch Gewicht zu verlieren", erzählt er. Der Diät-Erfolg war laut Logeais aber nicht ohne Sport zu erreichen: Herz-Kreislauf-Training und Sit-ups hätten den Gewichtsverlust unterstützt. Seine Erfolge stehen aber im krassen Gegensatz zu den Erfahrungen des Filmemachers Morgan Spurlock, der sich für die Dokumentation "Super Size Me" auch für 30 Tage von Fast Food ernährte, mehr als zehn Kilo zunahm und seelische sowie körperliche Probleme bekam. (bee)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)
Organisationen
McDonalds (17)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Werden europäische Männer immer unfruchtbarer?

Männern haben immer weniger Spermien. Direkte Rückschlüsse auf Fruchtbarkeit erlaubt das nicht – es könnte aber nur die Spitze eines Eisbergs gesundheitlicher Probleme sein. mehr »

Psychotherapie soll künftig Unifach werden

Ein einheitliches Berufsbild, Studium an der Uni. Die Psychotherapeutenausbildung steht vor umwälzenden Veränderungen. Kritiker vermissen beim Entwurf aber Konkretes zum Thema Weiterbildung. mehr »

Ist die menschliche Entwicklung am Ende?

Über Hunderttausende von Jahren ist der Mensch zu dem geworden, was er heute ist. Und nun? Ein Grimme-Preisträger fragt sich, ob Unsterblichkeit erstrebenswert ist und wohin uns die Evolution führen wird - oder kann der Mensch sie austricksen? mehr »