Ärzte Zeitung, 07.07.2009

Fundsache

Kunst-Richter mit Gespür für Qualität

Tauben lassen sich mittels Futterreiz zu Kunstkritikern erziehen - das haben japanische Wissenschaftler in einer Studie nachgewiesen. Professor Shigeru Watanabe von der Keio Universität, der ältesten Hochschule des Landes, hat mit Tauben diverse "Kunst"-Experimente angestellt, wie die britische Zeitung "Daily Mail" berichtet. Zunächst wurden vier Tauben in einen Raum mit PC-Monitor gesetzt.

Auf jenem waren Aquarelle und Pastell-Bilder von Schulkindern zu sehen. Die Bilder hatte eine elfköpfige Experten-Jury zuvor mit "gut" und "schlecht" bewertet, je nach handwerklicher Qualität. Pickten die Tauben auf die "guten" Bilder, erhielten sie Futter, bei den "schlechten" gingen sie leer aus. Danach präsentierten ihnen die Forscher eine Mischung von alten und neuen Bildern. Auch hier pickten die Tauben signifikant häufiger auf die qualitativ hochwertigeren Bilder. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »