Ärzte Zeitung, 09.07.2009

Fundsache

Betrunkener Dachs schläft Rausch aus

Mit dir ist gut Kirschen essen -  dieses Sprichwort trifft auf Dachse nicht zu: Von überreifen Kirschen war ein Felddachs in Goslar so berauscht, dass er sich zum Schlafen auf die Fahrbahn einer Kreisstraße legte.

Erschreckte Autofahrer, die zwischen den niedersächsischen Orten Hahndorf und Groß Döhren unterwegs waren, riefen die Polizei - das Tier sei tot, meinten sie. Doch überfahren war der junge Dachs nicht: Er hatte zu viele überreife Früchte von einem nahe gelegenen Kirschbaum genascht. Sein Magen verarbeitete die Kirschen zu Alkohol - das Tier war in kürzester Zeit betrunken.

Die herbeigerufene Polizei konnte ihn kaum dazu bewegen, die Fahrbahn zu verlassen. Mit einem Besen habe man den Dachs von der Straße scheuchen müssen. Der Vollrausch hatte auch Folgen für seine Verdauung: Von "kirschkernartigem Durchfall" berichtet das Polizeiprotokoll. (bee/dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromiss im Tauschhandel?

18:31 Kaum verkündet, war der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Doch jetzt soll der Koalitionsausschuss eine Einigung bringen. Offenbar bahnt sich ein Handel zwischen CDU und SPD an. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »