Ärzte Zeitung, 17.07.2009

Fundsache

23 Billiarden Dollar für Glimmstängel

Der Schock saß bei Josh Muszynski aus Manchester im US-Bundesstaat New Hampshire tief: Auf seiner Kreditkartenabrechnung fand er die unglaubliche Summe von 23 148 855 308 184 500 Dollar - dabei hatte der 22-Jährige nur ein Päckchen Zigaretten gekauft. Zunächst sei er "sehr, sehr panisch gewesen", sagte Muszynski dem US-Sender CNN. Ein Mitarbeiter seiner Bank beruhigte ihn: Die Billiarden-Summe sei ein "Computer-Fehler" und man würde ihm auch die Überziehungsgebühr von 15 Dollar streichen.

Auch seine Kreditkartenfirma Visa beschwichtigte: Ein "vorübergehender Programmierfehler" habe zu der astronomischen Summe geführt. Damit sei Muszynski allerdings nicht alleine gewesen: Diese Panne sei bei "einer kleinen Zahl" von Kreditkartenkunden passiert, gab Visa zu. Der Fehler sei behoben, mehr geschockte Kunden seien nicht zu erwarten. (dpa/bee)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)
Organisationen
CNN (161)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromiss im Tauschhandel?

18:31 Kaum verkündet, war der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Doch jetzt soll der Koalitionsausschuss eine Einigung bringen. Offenbar bahnt sich ein Handel zwischen CDU und SPD an. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »