Ärzte Zeitung, 17.07.2009

Fundsache

23 Billiarden Dollar für Glimmstängel

Der Schock saß bei Josh Muszynski aus Manchester im US-Bundesstaat New Hampshire tief: Auf seiner Kreditkartenabrechnung fand er die unglaubliche Summe von 23 148 855 308 184 500 Dollar - dabei hatte der 22-Jährige nur ein Päckchen Zigaretten gekauft. Zunächst sei er "sehr, sehr panisch gewesen", sagte Muszynski dem US-Sender CNN. Ein Mitarbeiter seiner Bank beruhigte ihn: Die Billiarden-Summe sei ein "Computer-Fehler" und man würde ihm auch die Überziehungsgebühr von 15 Dollar streichen.

Auch seine Kreditkartenfirma Visa beschwichtigte: Ein "vorübergehender Programmierfehler" habe zu der astronomischen Summe geführt. Damit sei Muszynski allerdings nicht alleine gewesen: Diese Panne sei bei "einer kleinen Zahl" von Kreditkartenkunden passiert, gab Visa zu. Der Fehler sei behoben, mehr geschockte Kunden seien nicht zu erwarten. (dpa/bee)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)
Organisationen
CNN (162)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »