Ärzte Zeitung, 22.07.2009

Fundsache

Symbiose von Frau und Kleiderschrank

Frauen verbringen im Laufe ihres Lebens fast ein ganzes Jahr damit, sich zu fragen, was sie zu bestimmten Gelegenheiten anziehen sollen. Das hat eine Befragung eines britischen Konfektionshauses ergeben. Die Firma Matalan hatte 2491 Frauen danach befragt, wie viel Zeit sie benötigen, um ihre Arbeitsbekleidung, ihre Abendgarderobe, ihre Freizeitkleidung oder das Outfit für andere Aktivitäten auszuwählen. Dabei kam heraus, dass Frauen im Durchschnitt 287 Tage ihrer Lebenszeit vor dem Kleiderschrank verbringen.

Die meisten Frauen brauchen etwa 20 Minuten, um sich für eine Abendgarderobe zu entscheiden, und durchschnittlich 52 Minuten, um den Koffer mit Urlaubskleidung zu bepacken, wie die britische Zeitung "Daily Telegraph" berichtet. Dafür geht's am Urlaubsort schneller: Dort entscheidet sich frau in zehn Minuten für Rock, Top und Schuhe. (Smi)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. Offenbar fällt es aber schon Kindern schwer, ihre Bewegungsmuster zu ändern. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethische Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »