Ärzte Zeitung online, 09.09.2009

Auto fällt aus dem Parkhaus des Klinikums Leverkusen

LEVERKUSEN (dpa). Überrascht zeigten sich Patienten und Besucher des Klinikums Leverkusen, als am Dienstag ein Auto aus der zweiten Etage des Parkhauses stürzte. Nach Angaben der Polizei hatte ein 72 Jahre alter Leverkusener sein Auto im Parkhaus des Klinikums auf das zweite Obergeschoss gelenkt.

Beim Warten auf einen freiwerdenden Parkplatz rutschte er mit seinem Fuß von der Bremse. Dadurch prallte der Automatik-Audi mit solcher Wucht gegen einen geparkten VW Golf, dass dieser durch das Geländer schoss und auf einen Gehweg stürzte. Das Fazit der Polizei: "Keiner verletzt, ein kaputter Golf und ein Parkhaus, das ein neues Geländer benötigt."

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)
Organisationen
Volkswagen (133)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »