Ärzte Zeitung, 18.09.2009

Fundsache

Ein Krankenhaus in Unterhosen

Eine riesige gelbe Unterhose, aufgehängt am Dach eines Krankenhauses in der südchinesischen Stadt Changsha, warnt männliche Passanten derzeit vor den möglichen Gesundheitsgefahren allzu enger Schlüpfer. Der gigantische Slip misst 3,66 mal 2,74 Meter und flattert in luftiger Höhe über dem gerade erst fertig gestellten Changsha Bo Da Hospital in der Hauptstadt der chinesischen Provinz Hunan.

Wie die Online-Agentur Ananova weiter berichtet, hängen an den Fensterfronten der Klinik - als seien sie dort zum Trocknen aufgehängt - 500 weitere, allerdings normal große Schlüpfer.

"Viele urologische Probleme und solche, die die Fortpflanzung betreffen, werden durch die Unterwäsche des Mannes verursacht", erklärte Xiang Xiong, Sprecher des Changsha Bo Da Hospitals. "Wir wollen die Männer dazu anregen, über ihre Unterhosen nachzudenken." (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Medikamente auch einmal beherzt absetzen!

Viele Ärzte scheuen sich, Medikamente abzusetzen - obwohl sie wissen, dass dies Patienten oft hilft. Neuseeländische Wissenschaftler haben zwei paradoxe Gründe dafür gefunden. mehr »

Geht's auch etwas modischer in der Klinik?

Unsere Bloggerin Dr. Jessica Eismann-Schweimler hat Verständnis für die Klinik-Kleidungsvorschriften. Doch mit ein klein wenig Fantasie könnte man auch den unvermeidlichen Kasack hübscher gestalten, meint sie. mehr »

Sport im Alter schützt vielleicht vor Demenz

Dass Sport nicht Mord bedeutet, wissen Forscher schon lange. Jetzt haben Alters- und Sportwissenschaftler messen können, wie Sport das Gehirn im Alter verändert. Dient Fitness als Demenzprävention? mehr »