Ärzte Zeitung, 18.09.2009

Fundsache

Ein Krankenhaus in Unterhosen

Eine riesige gelbe Unterhose, aufgehängt am Dach eines Krankenhauses in der südchinesischen Stadt Changsha, warnt männliche Passanten derzeit vor den möglichen Gesundheitsgefahren allzu enger Schlüpfer. Der gigantische Slip misst 3,66 mal 2,74 Meter und flattert in luftiger Höhe über dem gerade erst fertig gestellten Changsha Bo Da Hospital in der Hauptstadt der chinesischen Provinz Hunan.

Wie die Online-Agentur Ananova weiter berichtet, hängen an den Fensterfronten der Klinik - als seien sie dort zum Trocknen aufgehängt - 500 weitere, allerdings normal große Schlüpfer.

"Viele urologische Probleme und solche, die die Fortpflanzung betreffen, werden durch die Unterwäsche des Mannes verursacht", erklärte Xiang Xiong, Sprecher des Changsha Bo Da Hospitals. "Wir wollen die Männer dazu anregen, über ihre Unterhosen nachzudenken." (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So schädlich fürs Herz wie Cholesterin

Depressionen steigern bei Männern das Risiko fürs Herz ähnlich stark wie hohe Cholesterinwerte oder Fettleibigkeit. Das ergab eine aktuelle Analyse der KORA-Studie. mehr »

Den Berg im eigenen Tempo erklimmen

Medizinstudentin Solveig Mosthaf fühlt sich im Studium manchmal, als würde sie einen steilen Berg hinauf kraxeln. Sie wünscht sich mehr Planungsfreiheit – und die Möglichkeit, eigene Wege zu gehen. mehr »

Positive HPV-Serologie bringt bessere Prognose

Bei Patienten mit Kopf-Hals-Tumor ist eine positive HPV-16-Serologie mit einem verbesserten Überleben assoziiert. Das bestätigt jetzt eine US-Studie. Demnach liegt die Wahrscheinlichkeit für ein Fünf-Jahres-Überleben sogar 67 Prozent höher. mehr »