Ärzte Zeitung, 28.09.2009

Fundsache

Staatliche Ruhe für Schulprüfungen

In Südkorea hat die Armee zugestimmt, in den nächsten Wochen keinen unnötigen Lärm zu fabrizieren. Der Grund: Millionen von Schülern müssen sich derzeit schwierigen Prüfungen unterziehen. In dem asiatischen Land wird Bildung großgeschrieben. Deshalb hat die Regierung bei den Streitkräften nachgefragt, ob sie in diesem Monat etwas leiser agieren könne. Die Armeeführung willigte ein und kündigte an, in den entsprechenden Zeiten auf Brandschutzübungen zu verzichten und ihre Flugzeuge weder starten noch landen zu lassen.

Nur in Notfällen würden die eigenen Maschinen abheben, teilte ein Sprecher der Streitkräfte mit. Damit aber nicht genug. Aufgrund weiterer wichtiger Prüfungen im November planen südkoreanische Behörden, in dieser Zeit den Verkehr zu den Stoßzeiten großflächig umzuleiten, berichtet die Online-Agentur Ananova. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »