Ärzte Zeitung, 28.09.2009

Fundsache

Staatliche Ruhe für Schulprüfungen

In Südkorea hat die Armee zugestimmt, in den nächsten Wochen keinen unnötigen Lärm zu fabrizieren. Der Grund: Millionen von Schülern müssen sich derzeit schwierigen Prüfungen unterziehen. In dem asiatischen Land wird Bildung großgeschrieben. Deshalb hat die Regierung bei den Streitkräften nachgefragt, ob sie in diesem Monat etwas leiser agieren könne. Die Armeeführung willigte ein und kündigte an, in den entsprechenden Zeiten auf Brandschutzübungen zu verzichten und ihre Flugzeuge weder starten noch landen zu lassen.

Nur in Notfällen würden die eigenen Maschinen abheben, teilte ein Sprecher der Streitkräfte mit. Damit aber nicht genug. Aufgrund weiterer wichtiger Prüfungen im November planen südkoreanische Behörden, in dieser Zeit den Verkehr zu den Stoßzeiten großflächig umzuleiten, berichtet die Online-Agentur Ananova. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Medikamente auch einmal beherzt absetzen!

Viele Ärzte scheuen sich, Medikamente abzusetzen - obwohl sie wissen, dass dies Patienten oft hilft. Neuseeländische Wissenschaftler haben zwei paradoxe Gründe dafür gefunden. mehr »

Geht's auch etwas modischer in der Klinik?

Unsere Bloggerin Dr. Jessica Eismann-Schweimler hat Verständnis für die Klinik-Kleidungsvorschriften. Doch mit ein klein wenig Fantasie könnte man auch den unvermeidlichen Kasack hübscher gestalten, meint sie. mehr »

Sport im Alter schützt vielleicht vor Demenz

Dass Sport nicht Mord bedeutet, wissen Forscher schon lange. Jetzt haben Alters- und Sportwissenschaftler messen können, wie Sport das Gehirn im Alter verändert. Dient Fitness als Demenzprävention? mehr »