Ärzte Zeitung, 06.10.2009

Fundsache

Völlig ungeeignete Büstenhalter

Eine Frauenschutzorganisation in Schweden hat sich mit der Militärführung des Landes angelegt, weil jene angeblich wider besseres Wissen Soldatinnen mit sich allzu leicht lösenden Büstenhaltern ausgestattet hat.

Die Organisation beklagt, dass die BH im Einsatz nutzlos seien, weil deren Verschlüsse unter Belastung einfach aufsprängen. Außerdem seien die Büstenhalter nicht feuerfest, sodass sie unter Hitzeeinwirkung auf der Haut der Soldatinnen schmölzen.

Paulina Rehbinder, Sprecherin des Frauenrats der Wehrpflichtigen, beschuldigte Schwedens Militärführung gar, von dem Problem gewusst zu haben, ohne zu reagieren. "Dem haben die hohen Tiere keine Priorität beigemessen", so Rehbinder einem Bericht der Online-Agentur Ananova zufolge, "weil Frauen nur einen Anteil von rund fünf Prozent der schwedischen Armee ausmachen." (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »