Ärzte Zeitung, 06.10.2009

Fundsache

Völlig ungeeignete Büstenhalter

Eine Frauenschutzorganisation in Schweden hat sich mit der Militärführung des Landes angelegt, weil jene angeblich wider besseres Wissen Soldatinnen mit sich allzu leicht lösenden Büstenhaltern ausgestattet hat.

Die Organisation beklagt, dass die BH im Einsatz nutzlos seien, weil deren Verschlüsse unter Belastung einfach aufsprängen. Außerdem seien die Büstenhalter nicht feuerfest, sodass sie unter Hitzeeinwirkung auf der Haut der Soldatinnen schmölzen.

Paulina Rehbinder, Sprecherin des Frauenrats der Wehrpflichtigen, beschuldigte Schwedens Militärführung gar, von dem Problem gewusst zu haben, ohne zu reagieren. "Dem haben die hohen Tiere keine Priorität beigemessen", so Rehbinder einem Bericht der Online-Agentur Ananova zufolge, "weil Frauen nur einen Anteil von rund fünf Prozent der schwedischen Armee ausmachen." (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Werden europäische Männer immer unfruchtbarer?

Männern haben immer weniger Spermien. Direkte Rückschlüsse auf Fruchtbarkeit erlaubt das nicht – es könnte aber nur die Spitze eines Eisbergs gesundheitlicher Probleme sein. mehr »

Psychotherapie soll künftig Unifach werden

Ein einheitliches Berufsbild, Studium an der Uni. Die Psychotherapeutenausbildung steht vor umwälzenden Veränderungen. Kritiker vermissen beim Entwurf aber Konkretes zum Thema Weiterbildung. mehr »

Ist die menschliche Entwicklung am Ende?

Über Hunderttausende von Jahren ist der Mensch zu dem geworden, was er heute ist. Und nun? Ein Grimme-Preisträger fragt sich, ob Unsterblichkeit erstrebenswert ist und wohin uns die Evolution führen wird - oder kann der Mensch sie austricksen? mehr »