Ärzte Zeitung, 22.10.2009

Fundsache

Ein Hörgerät - süß wie Schokobons

Die Rentnerin Violet Bishop aus den USA hätte beinahe ihr Hörgerät verschluckt, weil sie es mit einem Schokobonbon verwechselte. Die 87-jährige aus Coeur d'Alene im US-Bundesstaat Idaho sah gerade fern, als sich ihr süßer Zahn meldete. Ohne hinzusehen, griff sie in die Box neben sich und nahm die Schokobons.

"Als ich den Schokoladen- und Karamellgeschmack genoss, kam es mir auf einmal so vor, als ob eines der Bonbons nicht so frisch sei wie die anderen", erzählte die Seniorin einem Bericht der Online-Agentur Ananova zufolge. "Eines war ziemlich knusprig und ich konnte es einfach nicht weich bekommen."

Als sie das vermeintliche Bonbon schließlich aus dem Mund nahm, entdeckte sie, dass es sich um ihr Hörgerät handelte, welches ihr aus dem Ohr gefallen und in der Bonbon-Box gelandet war. Der Knopf war zwar noch ganz, musste aber gründlich gereinigt werden. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »