Ärzte Zeitung online, 06.11.2009

Keine Schweinegrippe im Bordell

HANNOVER (dpa). Keine Schweinegrippe-Gefahr im Bordell: Mit Extra-Schildern werben in Hannover verschiedene Etablissements um Kunden, die Angst vor einer Ansteckung mit der Neuen Grippe haben.

Die Hinweise unter anderem am "Eros Penthouse" sind international verständlich: "No Grippe - All immun" steht auf den Schildern, daneben ist ein durchgestrichenes rosa Schwein und eine Spritze zu sehen.

Zahlreiche Prostituierte ließen sich Mitte der Woche gemeinsam im Gesundheitsamt in Hannover impfen. In einigen Bordellen dürfen inzwischen nur noch Frauen arbeiten, die eine Impfung nachweisen können.

Weitere aktuelle Berichte, Bilder und Links zum Thema Schweinegrippe (Neue Grippe) finden Sie auf unserer Sonderseite

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »