Ärzte Zeitung, 17.11.2009

Fundsache

Thatcher ist tot, die Lady aber lebt

Shocking! Die Nachricht, die den kanadischen Premierminister Stephen Harper bei einem Gala-Dinner in Toronto erreichte, versetzte die Gäste in Aufruhr. Lady Margaret Thatcher, frühere britische Premierministerin, ist tot!

Handies surrten Textnachrichten, unter den 1700 Festgästen breitete sich Schockstarre aus. Fieberhaft versuchten Mitarbeiter von Harper, die Nachricht zu überprüfen und bereiteten für ihren Chef bereits ein Statement über das Lebenswerk der 84-Jährigen vor, berichtete die OnlineAgentur Ananova. Bei einem Anruf in London stießen sie aber auf blanke Ratlosigkeit. Die Lady ist rüstig wie eh und je. Das Missverständnis klärte sich schnell. Gestorben war tatsächlich Thatcher. Dabei handelte es sich allerdings um die geliebte Katze von Transportminister John Baird, die dieser nach seinem Vorbild, der Eisernen Lady, benannt hatte. (fst)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »